…großer Kinder – die Ihnen den langen und frustrierenden Weg von Versuch und Irrtum ersparen wollen.

Sie sind Vater oder Mutter eines sogenannten erwachsenen „Kindes“?

Sie sorgen sich, weil:

  • Ihre Tochter, Ihr Sohn – jeden Tag was anderes machen will und dabei erstmal: Garnichts tut! Oder seine Ruhe haben will!
  • Sie die besten Ideen für Ihr Kind haben, doch die will es nicht hören
  • Ihr Kind nichts unternimmt und eher „abtaucht“
  • Ihr Kind bereits die zweite Ausbildung / Studienrichtung aufgibt
  • Ihr Kind zwar jetzt studiert hat, aber trotzdem nicht weiß, was es jetzt machen soll
  • Ihr Kind die „zigste“ Praktikumsstelle besetzt
  • Ihr Kind sich auf der „neuen“ Arbeitsstelle selbst überfordert und Sie sich sorgen, dass es krank wird u.v.m.

Das alles kenne ich sehr gut! Ich habe Kinder – die ich nicht mehr so nennen darf – sie sind ja groß! Hand auf Herz, haben Sie immer auf Ihre Eltern gehört? Ja! – War das eine gute Entscheidung? Konnten Ihnen Ihre Eltern noch etwas in beruflichen Fragen sagen und raten? Nein? – Sie wollten unbedingt einen eigenen Weg gehen. Und, war das eine gute Entscheidung?

Egal welchen Weg Sie selbst genommen haben, die heutige Welt dreht sich rasant und die Technik beeinflusst uns alle. Und sie verändert in ungeahntem Maß die Lebenswirklichkeit unserer Kinder. Man geht davon aus, dass jeden Tag 5 – 7 völlig neue Berufe geboren werden! Oder hätten Sie gewusst wie man „ Amazonler“ oder „Googler“ oder „Facebook“- Entwickler oder Mitarbeiter wird?

Nehmen Sie die Arbeitsstrukturen, welche sich extrem verändert haben, bis hin zu losen Beschäftigungsverhältnissen. Es gibt kaum noch eine Tätigkeit die bis zum „Rentenalter“ – falls es die für unsere Kinder noch gibt, ausgeübt werden kann. Und was ist mit den ungeahnten Möglichkeiten und Gefahren der Globalisierung: Viele junge Menschen streben eine Tätigkeit in der Welt an. Wo in der Welt waren Sie bisher arbeiten? Was können Sie da raten? Junge Leute fühlen sich überfordert von der Vielfalt der Möglichkeiten

Buchtipp: „Wir haben keine Angst: Gruppentherapie einer Generation“ Nina Pauer

Die Zeit, in der sich jungen Menschen auf eine Stelle bewerben und zu dem Arbeitgeber passen, schwindet. Das Rad wird neu erfunden – Der Bewerber sucht sich die zu ihm passende Arbeit, Firma oder kreiert gleich etwas Eigenes.
Die große Fragen lauten: Wer bin ich? Was will ich? Was kann ich? Und wie kriege ich das raus?

Die Glücklichen Berufsberatung Eltern

Manche wissen bereits mit vierzehn, dass sie Ärztin, Schneiderin, Künstler oder Physikprofessor werden wollen. Sie stellen jedoch eine Minderheit dar. Die restlichen circa neunzig Prozent warten jahrelang darauf, dass ihnen die zündende Idee kommt. Oft ohne Ergebnis. Zu 80% entscheidet das Mindset – was und wie wir über uns denken bzw. Ihr Sohn / Ihre Tochter über sich denkt. Die wichtigsten Voraussetzungen für beruflichen Erfolg sind Selbstwertgefühl, Optimismus, Mut und Durchhaltevermögen. Man muss von seinen Ideen überzeugt sein, gut reden und andere für sich gewinnen können. Oder glauben Sie, Gerhard Schröder sei wegen guter Noten und dem richtigen Praktikum damals Kanzler geworden? Oder Joschka Fischer wegen seines lückenlosen Lebenslaufs Außenminister?

Die Voraussetzungen für eine berufliche Karriere haben allesamt mit Selbstbewusstsein, dem inneren Mindset, zu tun. Das aber wird an keiner Universität oder Fachhochschule gelehrt. Im Gegenteil! Wer durch die Mühlen der Hochschule gegangen ist, ist nachher oft frustrierter und unsicherer als vorher. Selbstwertgefühl wird hier nicht gestärkt, sondern oft genug zerstört. Wie steht es um das Selbstbewusstsein Ihres „Kindes“ wirklich?

Ich erinnere mich an eine Kundin, die mir nach dem intensiven Karriere Coaching gesagt hat: „Ach, wenn ich das schon vorher über mich gedacht und gewusst hätte, hätte ich mir acht Jahre Umwege ersparen können.“ Wie lange soll Ihr Kind mit Versuch und Irrtum bei der beruflichen Karriere herumirren.Was wünschen sich Eltern für Ihre Tochter, Ihren Sohn?

Sie wünschen sich von Herzen, dass Ihr Kind glücklich wird und den „richtigen“ Weg einschlägt. Das heißt, es kennt seine eigenen Stärken und Fähigkeiten, Interessen, Werten, Träumen, Sehnsüchten, Leidenschaften.

Von Fremden lernen wir leichter.

Von einem kompetenten Experten, mit über 20ig jähriger Erfahrung – aber eben einem „Fremden“, einem der mich meinen Weg gehen lässt und zu dem man Vertrauen hat ‚nehmen‘ wir gern. In einem besonderen Ambiente in der Fachsprache „Setting“ genannt, erleben die Kunden persönliche Aha-Erkenntnisse über sich und ihr Können. Das schafft dauerhaftes Selbst-Vertrauen.

Klarheit, Struktur, Selbst – Bewusstsein und Planung entscheiden für den Erfolg!

Im Prozess gibt es strukturiertes Arbeitsmaterial

  • einen Art Handwerkskoffer, in dem alle Erkenntnisse geordnet und Prioritäten gesetzt werden
  • es wird ein klarer Ziel- und Umsetzung-Plan entwickelt
  • die Schrittfolge  für die Umsetzung wird besprochen und geklärt!

Dieser Handwerkszeug beseitigt die Unordnung im Kopf für immer und steht Ihnen lebenslang zur Verfügung. Berufsberatung Eltern

Jetzt Gratis Termin buchen